Gut gefüllt ist halb gewonnen

 

Vollkorn-Wraps mit Hühnchen und Spinat:

Zutaten für vier Portionen:
– 200 Gramm Roggenvollkornmehl
– 200 Gramm Weizenmehl
– 50 Gramm Weizenkleie
– 1 Würfel Hefe
– Rohrzucker
– 3 Hühnchenbrüste (ersatzweise Putenschnitzel)
– Vollkornmehl
– 1 unbehandelte Zitrone
– 1 Ei
– 2 altbackene Brötchen
– Sonnenblumenöl
– Tomaten
– Salatgurke
– Baby-Spinat
– Salat
– rote Zwiebeln
– rote Paprika
– Salz
– Pfeffer

Zubereitung:
Hefe in etwas warmen Wasser und mit zwei Esslöffeln Mehl zu einem Vorteig verrühren und rund 30 Minuten zugedeckt stehen lassen. Dann mit dem restlichen Mehl und Weizenkleie, Salz und 1/2 Teelöffel Rohrzucker vermischen, soviel warmes Wasser dazugeben, dass ein geschmeidiger Teig entsteht. Nochmals 30 Minuten zugedeckt stehen lassen. Der Teig verdoppelt sich.

Aus dem Teig sechs kleine Fladen dünn ausrollen und diese in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl ausbacken.

Das Hühnchen in mundgerechte Stücke schneiden. Salzen und pfeffern und zur Seite legen.

Die altbackenen Brötchen mit einer Küchenreibe fein reiben und zusammen mit etwas abgeriebener Zitronenschale auf einen Teller geben.

Das Ei in einen zweiten Teller geben und mit Zitronensaft verquirlen.

Das Mehl auf einen dritten Teller geben.

Nun das Fleisch erst im Mehl wenden, dann im Ei wenden und zum Schluss im Semmelmehl panieren. Dann in eine reichlich Sonnenblumenöl geben und das Fleisch im heißen Fett ausbacken. Danach auf ein Küchenkrepp geben und abtropfen lassen.

Nun die Fladen nach Belieben mit dem Fleisch, Tomaten, Gurke, Zwiebel, Spinat, Salat etc. füllen und genießen.

Beim Füllen werden Geschmack und Fantasie keine Grenzen gesetzt.

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,